Medienbrücke Optima

5
Optima Laufwagen

Die Medienbrücke Optima besteht aus senkrechten Säulen zur Deckenbefestigung und einem horizontalen Versorgungsbalken. Die Säulen des Versorgungssystems werden direkt, bei abgehängten Decken mit einer Unterkonstruktion, an der Decke befestigt. In den Haltesäulen sind die Zuleitungen für Strom- und Gasversorgung getrennt verlegt. Der Versorgungsbalken besteht aus einem massiven, stranggepressten eloxierten Aluminium-Tragprofil sowie einem front- und ggf. einem rückseitigen Gehäuse zur Aufnahme der Medienanschlüsse. An einer optionalen frontseitigen Geräteschiene können diverse Geräte (Bettentrenner, Infusions-flaschenhalter, Kabelarm) angehängt werden. Die zur Decke gerichtete Abdeckung der Medien-brücke kann eine indirekte Raumbeleuchtung aufnehmen.

Das Konzept dieser Versorgungseinheit ist mangels flexibler Gasleitungen nahezu wartungsfrei und bietet Nachrüstmöglichkeiten für Ihren ständig wachsenden Gerätepark. Am beschriebenen Tragprofil befindet sich eine Führungsschiene zur Aufnahme von Laufwagen, an denen Geräteträger in variablen Größen dreh- und verschiebbar angehängt sind. Die Laufwagen werden mittels Feststellschrauben horizontal und vertikal fixiert.

Die Medienbrücke ist in beliebigen Längen lieferbar, für Längen über 3000 mm sind zusammenge-setzte Systeme möglich. Die Bestückung der Medienbrücken erfolgt gemäß individueller Anforderungen. Die Medienbrücke wird in der Grundfarbe RAL 9016 geliefert. Weitere Farben sind gegen Aufpreis erhältlich.

schnitt optima
Schnitt Optima

Für die Intensivstation kommen entweder die Profilvarianten nur mit frontseitigem Gehäuse oder mit front- und rückseitigem Gehäuse zur Medienversorgung in Frage. Im frontseitigen Gehäuse werden Anschlüsse angebracht, die häufig überwacht oder bedient werden müssen. Das rückseitige Gehäuse enthält Anschlüsse, die seltener benötigt werden oder dauerhaft eingesteckt bleiben. 

Die Schrägstellung der Bedienebenen gewährleistet eine besonders bedienungsfreundliche Hand-habung der Gasentnahmestecker sowie eine vorteilhafte Lage der Entnahmeschläuche. Die extrem niedrige Positionierung der Gasentnahmestellen auf der Frontseite bedeutet zusätzliche Bedienungs-vorteile.

Geräteträgersysteme

Geräteträger werden üblicherweise je rechts und links vom Patientenbett angeordnet und können in unterschiedlichen Varianten konfiguriert werden. Neben Einstangen-Geräteträgern bieten wir Tableaus verschiedener Größen mit diversen Schubfach-Lösungen an wie z.B. Einfachschubfach, Doppelschubfach, Tastaturauszug mit und ohne Mousepad. Zusätzlich lassen sich an den Systemen Infusionsstangen, Monitorarme und weiteres Zubehör anbringen.

Laufwagen

Kugellager in den Laufwagen der Geräteträger sorgen für einen leichtgängigen, verschleißfreien und exakten Lauf, auch bei exzentrischer Belastung durch ausladende Tableaus/Tragarme. Die Träger sind um 360° drehbar, eine mechanische Dreh- und Fahrbremse fixiert die gewünschte Position.
Zur nachträglichen sicheren Befestigung eines 6-fach-Infusionsflaschenhalters sind Gewindebohr-ungen am Laufwagen vorgesehen. Für Nachrüstungen oder Reparaturen kann der Laufwagen (nur durch den Servicetechniker) aus der Führungsschiene herausgenommen bzw. eingesetzt werden.

 

 

 

 

Zubehör: Geräteträger, Tableaus, Schubfächer
Zubehör: Geräteträger, Tableaus, Schubfächer

Geräteträger

Die Standard-Geräteträger sind für 160 kg Zuladung ausgelegt und in verschiedenen Breiten sowie mit unterschiedlicher Tableaubestückung lieferbar. Unterschiedliche Längen ermöglichen ein An- bzw. Unterschieben verschiedener Gerätewagen.

Das äußerst robuste Edelstahl-Rahmengestell gewährleistet die einfache Reinigung/Pflege.

 

Standardkomponenten

standardkomp

Zubehör für Gerätegondeln

Anschraubbare Doppelschienen zur Befestigung von Saugeinrichtungen sowie anschraubbare Rundrohre zur Unterbringung von Infusionspumpen und Tableaus mit Schubladen sind als Zubehör standardmäßig lieferbar.

klaue

 

 

Technische Daten Medienbrücke und Zubehör

[alle Maße in mm]

[B x H x T]

Medienbrücke Optima

Deckenbefestigung/Säulen

 

Max. Zwischenraum Roh- und Fertigdecke

Bis 750 mm, sonst mit Zusatzverstrebung

Länge Säule

Auftragsbezogen

Max. Säulenabstand

3 m

Gewicht je Säule

ca. 18 kg

Maße Baldachin

380 x 380

Farbe

RAL 9016 verkehrsweiß pulverbeschichtet,

weitere RAL-Farben gegen Aufpreis

Versorgungsbalken

 

Gewicht pro lfm

Ca. 40 kg

Farbe

Profil Alu eloxiert / Bleche RAL 9016 verkehrsweiß pulverbeschichtet,

weitere RAL-Farben gegen Aufpreis

Beleuchtung je Bettenplatz

 

Indirekte Beleuchtung

LED: ca. 4000 lm (Lichtfarbe: 4000k)

 Direkte Beleuchtung  LED: ca. 2000 lm (Lichtfarbe: 4000k)

LED verfügbar

ja

RGB verfügbar

ja

Geräteträger [Edelstahl]

 

Max. Zuladung

160 kg

Fixierung

Manuelle, mechanische Dreh- und Fahrbremse

Verfahrweg

Über gesamtes Profil

Tableau groß

520 x 25 x 550

Tableau klein

350 x 25 x 550

Mediensäule

n.a.

Max. Zuladung

 

Fixierung

 

Verfahrweg

 

Auslegerarm

 

Farbe

 

Schubfachblöcke

[Farbe: RAL 7035 Lichtgrau]

 

klein

400 x 96 x 360 (Einfachschubfach)

groß

450 x 96 x 491 (Einfachschubfach)

Einfacher Schubfachblock

Höhe: 96 mm

Doppelter Schubfachblock

Höhe: 192 mm

Tastaturauszug mit Mousepad

450 x 63 x 491